Hello again, …meine neue Leica SL2 und das APO 50/2.0

2020.07.08

“Schau nicht in Nachbar’s Garten”, …so oder so ähnlich muss ich mir mit meiner Hasselblad immer mehr die letzten zwei Jahre vorgekommen sein. Mit der X1D primär in Asien fotografiert zu haben ergibt einiges an Erfahrung. Und die bezieht den Umgang mit der Kamera und den Objektiven ebenso wie das ungeliebte Post-Processing. Die Fotos die aus einer Hasselblad rauskommen sind der absolute Hammer was die Tonalität und die Detailtiefe angeht. Da gibt es nix zu meckern. Ich sage auch immer: “Der Fehler sitzt immer vor dem Rechner, oder hinter der Kamera”. Ich mach’s mal kurz und schmerzlos: Für die Street Photography ist der Autofokus der X1D viel zu langsam und CaptureOne unterstützt immer noch keine Hasselblad-Modelle. Das finde ich ein echtes Armutszeugnis. Da haben wohl irgendwelche Manager immer noch nicht die Vergangenheit verkraftet. Egal, …aber wie bin ich zu meiner Leica SL2 gekommen?

Wenn man Ferien hat…

Kurz vor den Ferien dache ich mir, dass ich irgendwie noch mal bei Meister Camera vorbei schauen muss, …und ich wusste, dass Meister das Photohaus in Hamburg gekauft hatte. Eine riesig hohe Halle, mitten in Hamburg und nur gebrauchte Kameras. Irre gut gemacht. Und mit sehr viel Leica 🙂 Da war die Idee geboren, mal ganz spontan das Hasselblad-Peli-Case zusammen zu packen und in der Fasanenstraße vorbei zu schauen. Gesagt, getan. Vorort habe ich gefragt, ob eine Inzahlungnahme der X1D-Ausrüstung mit Hinblick auf eine SL2 machbar wäre. Wisst ihr warum die diesen Laden so liebe? Weil es immer Lösungen und nie Probleme gibt. Etwa eine halbe Stunde später bin ich mit einer nagelneuen Leica SL2 und einem APO-Summicron-SL 1:2/50mm in die Ferien gefahren.

Nach kurzer Zeit…

Der Autofokus ist wesentlich schneller. Das Objektiv haut einen regelrecht um. Ich fotografiere meistens mit offener Blende. Wenn man sich die Fotos vom APO-Summicron anschaut, dann fragt man sich wozu ein Summilux. Die Leute sind so sehr aus der Szenerie herausgeschnitten. Das ist echt irre. Was ich auch super finde ist, dass alle APO-Objektive die gleichen Abmessungen haben. Das ist für den Transport sehr praktisch. Was ich mir nie kaufen werde sind die Zoom-Objektive. Die sind zu gross. Ich habe absolutes Verständnis für diese Bauweise. Insbesondere wenn man solch eine Qualität erreichen möchte. Das ist aber nicht meins. Man sollte allerdings niemals nie sagen. Die SL2 ist definitiv die richtige Entscheidung für das was ich machen möchte. Ich arbeite gerade an dem Thema Street Portrait Photography und deshalb gibt es irgendwann auch ein APO-Summicron-SL 1:2/90mm.

Fazit…

Ich hätte mir gewünscht, dass die X1D II weniger ein kosmetisches Upgrade wird, sondern eine echte Nachfolgerin mit ordentlich Innovation. Scheinbar wollte DJI, wie so oft bei solchen Übernahmen, wiedermal nur die Patente und das Knowhow der Ingenieure. Egal, …die X1D war und ist eine tolle Kamera. Damals auf der Photokina hatte ich die SL und die X1D in der Hand und war von der Haptik der Hasselblad hin und weg. Zwei Jahre und eine SL-Generation später sage ich einfach mal “Servus Hasselblad, …Hello again Leica”.

…I’m lovin’ it 😀


Leave a Reply

There are currently no comments. Why don't you kick things off?