Leica M7 mit Silbersalz35

2021.08.21

Vor ca. zwei Monaten hatte ich gelesen, dass es einen Anbieter für analoge Filme gibt, der aus Cinema-Rollen Kleinbildfilme macht: Silbersalz35. Als ich Beispiele auf deren Seite gesehen hatte dachte ich nur “Volltreffer”. Das ist genau das was ich gesucht hatte: Die Art von Vintage-Farben, die ich gerne in C1 hätte, aber zu träge bin nachzubauen. Also, …sofort bestellt und meine Leica M7 mit Silbersalz35-Filmen gestützt und los ging’s. Die Herausforderung war, dass man die Filme erst einmal voll bekommen musste. Nur um durch die Gegend zu knipsen waren die Filme zu schade.

Silbersalz entwickelt immer nur alle bestellten Filme zusammen. Das bedeutet, wenn man einen Vierer-Pack gekauft hat, dann muss man auch alle vier Filme zusammen wieder zurück schicken um diese entwickeln zu lassen. Es gibt also nur eine vollständige Entwicklung. Aber das geht super schnell: Am Freitag weggeschickt, am Montag kam die Nachricht, dass die Filme eingetroffen sind und am Donnerstag darauf konnte ich die eingescannten Bilder runterladen. Die Qualität der Scanns ist erstaunlich. Alle Bilder liegen um die 22 Megapixel (3800×5300). Das kann man nicht mit einem Scan aus der Drogerie vergleichen.

Was aber der Hammer war ist der Service den das Service-Team. Ich hatte am Freitagabend eine Mail geschrieben und gefragt warum mache Fotos so aussehen wie sie aussehen. Samstag, einen Tag später, hatte man versucht mich zweimal zu erreichen. Ich rief dann zurück und sämtliche Fragen wurden beantwortet. Auch Fragen per Mail wurden innerhalb eines Tages beantwortet. Ich habe daraufhin gleich noch ein Vierer-Pack. Diesmal den 200T. Solche Firmen unterstütze ich wirklich gerne.

Aber jetzt mal zurück zum eigentlichen Thema: Ich habe eine Leica M7 mit einem Summarit-M 2.4/40 und vier 250D von Silbersalz35 verwendet. Ich hatte immer mit offener Blende fotografiert. Sehr gute Schärfentiefe, aber teilweise überbelichtet. Naja, Übung macht den Meister. Was ich in Zukunft machen würde ist einen Filter einsetzen für mehr Struktur und weniger Licht. Die Blende würde ich immer noch offen lassen. Das ist zwar teilweise sehr schwierig weil man die Leute auf der Strasse fast im Vorbeigehen fotografiert (Bruce Gilden Style), aber alles andere würde eher nach Urlaubsknipse aussehen. Ich werde auf jeden Fall weitermachen und kann mir gut vorstellen, dass hier wunderbare Dinge entstehen könnten. Der Anfang ist gemacht. Ausgewählte Silbersalz-Fotos kann man hier sehen: Link.


Leave a Reply

There are currently no comments. Why don't you kick things off?